In 2 Schritten zu Wohlstand und Glück

IMG_20120915_140746In 2 Schritten zu Wohlstand und Glück

Mit geprüfter Buddha-Qualität in 2 Schritten zu Wohlstand und Glück. Wie soll das bitte gehen?

Hire and Fire, immer gehetzt und auf der Suche nach dem nächsten Job gleicht das Leben eines Freelancers manchmal dem eines wilden Tieres. Permanent in Lauerstellung. Permanent auf der Jagd nach Beute, auf der Suche nach dem nächsten Auftrag.

Dadurch entsteht viel Unruhe, Sorgen und anderes geistiges Leid. „Wie komme ich über den Monat?“ „Wovon zahle ich die nächste Rechnung?“ „Wo kann ich noch schieben?“ So sorgt man sich.

Selbst Schuld! Könnte man jetzt sagen. Weiterlesen

Gerade jetzt!

Terror Gerade jetzt!

Gerade jetzt, da wir durch die täglichen Anschlags- und Terrornachrichten in Gefahr geraten, wie aufgeschreckte Hühner kopflos vor Angst und Misstrauen durch unser Leben zu rennen ist es wichtig, gut auf den eigenen Geist acht zu geben. Die aufwühlenden Geschehnisse, die niemanden unberührt lassen, sind eine traurige doch wertvolle Gelegenheit, sich (vielleicht zum ersten Mal) wirklich ernsthaft mit seinem eigenen Geist zu beschäftigen.

Der „Geist“, von dem ich hier spreche, ist sehr vereinfacht gesprochen, die Summe aller Emotionen, unser Bewusstsein, unsere Charaktereigenschaften, unsere Persönlichkeit kurz: das, was wir als „ich“ bezeichnen.

Gerade jetzt, wo unser aller Sicherheit so sehr von dem stabilen Geist(eszustand) anderer abhängt, ist es notwendig, auch mal bei sich selber nachzuschauen, wie es um die eigene Geistesstabilität bestellt ist.

Was ich damit sagen möchte ist Folgendes: Die Emotionen, mit denen Attentäter und Normalos zu tun haben, sind in ihrer Basis dieselben.  Absurd? Erschreckend? Ja. Weiterlesen

Ich Mörder und Betrüger

Mörder Gegenmittel Kostbar-zeitIch Mörder und  Betrüger, jetzt  hole ich mich hier raus!

„Hände hoch, oder ich schieße!“ schrie das Gewissen und stellte mich an die Wand. Das Spiel war aus. Ich hatte keine Chance mehr zu entkommen, keine Möglichkeit mehr, mich hier irgendwie rauszuwinden. Vor mir standen all meine schlechten Taten und blickten mich unumwunden an. Die aufgegessenen Tiere, die kleinen und großen Notlügen, die kleinen und großen Betrügereien, die kleinen und großen Ehebrüche, die heftigen und weniger heftigen Wutausbrüche, die Zockereien und Diebstähle, kurz: All die von mir versursachten Ungerechtigkeiten. Weiterlesen

Verantwortung übernehmen

Verantwortung Kostbar-Zeit„Verantwortung übernehmen“ hört sich ungefähr so sexy an, wie „Steuererklärung machen“, „abwaschen“ oder „früh aufstehen“. Es kann Jugendliche dazu bringen, nie wieder mit einem zu sprechen. Es hört sich so ernst und schwer an, dass man sich schon mit Anfang 30 wie ein festgefahrener Rentner fühlen kann. Dabei kann „Verantwortung übernehmen“ auch sehr lustig sein.

Ich zum Beispiel bin gestern vom Leben wieder einmal diskret daran erinnert worden, dass ich bezüglich „Verantwortung übernehmen“ anscheinend noch eine Rechnung offen hatte. Und das kam so: Weiterlesen